F

Delicious and healty Blackberry Crumble

10 Kommentare | |
Momentan gibt es hier auf sophiekunterbunt wirklich viele Foodposts, aber ich hoffe ihr seit ein wenig Nachsichtig mit mir. Jami und ich sind (jaaa, immer noch) auf Wohnungssuche und haben unseren Kopf mit anderen Sachen. Ich denke und jaa, sogar träume! nur noch von Immobilienscout, Maklern und Wohnungsbesichtigungen. In den 4 Tagen in Berlin habe ich mehr Wohnungen gesehen, wie wahrscheinlich in meinem ganzen Leben, ich hoffe dass wir so einen Stress in den nächsten Wochen oder Monaten nicht mehr durch machen müssen. Das Problem am Ganzen: wir haben nur noch ein paar Wochen Zeit, denn schon am ersten Oktober beginnt das Semester und bis jetzt sitzen wir immer noch in Zwickau fest. 

Trotz des ganzen Rumgefahres, Wohnungsmarkt beobachtens und stets auf den Beinen sein, hatte ich diese Woche ein paar Stunden  Zeit 5 Kilo Brombeeren bei uns im Garten zu pflücken. Unsere Sträucher hängen voll mit Beeren, obwohl es seit Tagen immer mal wieder regnet. Die dunklen Beeren haben unfassbar viel Aroma und schmecken, vor allem in Kuchen verarbeitet super lecker.


Da ich aber zum Backen nicht ganz so viel Zeit auf wenden wollte, gab es gestern Nachmittag leckeren Brombeer Crumble. Der Vorteil an  Crumble: man braucht nur super wenige Zutaten, das ganze kann wirklich absolut jeder & was wahrscheinlich am Wichtigsten ist, Crumble kann auch wirklich richtig gesund sein, wenn man nur auf den bei süssen Beeren sowieso überflüssigen Zucker verzichtet, In den hübschen, kleinen Weckgläsern sieht der "Kuchenersatz" dann auch noch unfassbar gut und lecker aus. 

Für 3 gefüllte Gläser Brombeer Crumble braucht ihr: 200 Gramm Haferflocken, 40 Gramm weiche Margerine, 2 EL Vollkornmehl, (eventuell 20 Gramm braunen Zucker), 1 EL flüssigen Honig, 200 Gramm Brombeeren

Die Brombeeren waschen und den Ofen auf 190 Grad vorheizen. In einer kleinen Schüssel die Haferflocken, das Mehl, die Margerine und das Vollkornmehl zu lockeren Flocken verkneten. Die Brombeeren abwechselnd mit dem Haferflocken-Teig in die Weckgläser schichten und mit den Haferflocken abschliesen. Über die oberste Schicht ein wenig Honig verteilen, damit diese Schicht im Ofen knusprig karamelisiert. Das Crumble nun bei 190 Grad Ober-und Unterhitze für ca. 15-18 Minuten backen


Ich muss euch nun unbedingt von meinem momentanen Lieblingsshop berichten. Wahrscheinlich kennt ihr ihn alle, aber momentan bin ich schwer verliebt in TK Maxx. Meine neuste Erungenschaft: die kleinen süssen Ice Cream Cups und mein absolutes Lieblingsstück diese wunderhübsche Waage von Hanson. Als wir diese Woche in Berlin waren, wurde am Donnerstag am Alexanderplatz ein neuer und wirklich grosser TK Maxx Store eröffnet und glücklicherweise konnte ich meinen Herzmann überreden, kurz mit mir darein zu gehen. Wir blieben auch wirklich nur ganz kurz, aber diese paar Minuten reichten für mich, dieses wundervollen Küchenhelfer zu finden, in in meine Arme zu schliesen und nicht mehr los zu lassen.

Hach, wie war ich glücklich als ich mit dem Ding zur Kasse stiefelte. Ich liebäugelte schon länger mit einer ähnlichen Waage von Bloomingville, doch leider war und bin ich nicht bereit 60 Euro für eine Küchenwaage aus zu geben. Vor ein paar Tagen sah ich dann eine ähnliche bei Butlers für nur 30 Euro, jedoch fand ich die silberne Optik nicht so klasse. (Mein Freund meinte übrigens: "So eine Platzverschwendung. Wieso musst du dir immer so viel Bloggerkram kaufen und damit unsre Wohnung vollstellen?") 

Reecht hat er..:) Schön ist mein neuer Schatz aber troztdem und wenn ich euch dann auch noch den Preis verrate, dann ist sowieso jeder Zweifel beseitigt. Jeetzt haltet euch fest... Für diese unfassbar hübsche Waage habe  ich nur 14,95 Euro bezahlt, denn sie war von 40 Euro reduziert.  Ahhhh  ♥ ♥ ♥




Ich wünsche euch nun erst mal eine tolle Woche und ihr werdet sicher auf dem laufenden gehalten wegen  unserer Wohnungssuche. Bitte drückt uns weiterhin fest die Daumen, sodass wir bald etwas passendes in Berlin finden.

Danke für alles ihr Lieben,
eure Sophie

Pflaumen Schnecken mit Streuseln

6 Kommentare | |
Wir sind am Donnerstag von Berlin zurück, haben aber leider bis jetzt noch keine Wohnung gefunden. Die ganze Woche hatten wir ca. 20 Besichtigungen, aber so richtig Glück hatten wir nicht. Gestern Abend haben wir unsere erste Absage bekommen, leider gerade von unserer Favorit Wohnung. Eine kleine 2 Zimmer Altbauwohnung mit wundervoller Küche und hübschem kleinen Wannenbad. Jetzt warten wir noch auf die Rückmeldung einer anderen Maklerin, vielleicht haben wir in Berlin Treptow ja mehr Glück.

Ich hoffe das es jetzt was wird, sonst müssen wir ja nächste Woche noch mal fahren.... Ich hoffe ihr versteht nun auch, warum ich in den letzten Tagen nichts von mir höhren lasse. Es ist einfach keine Zeit für meinen Blog, zwischen den ganzen Terminen und Besichtigungen. 


Heute möchte ich euch aber erst mal eines meiner momentanen Lieblingsrezepte zeigen. Langweiliger Pflaumen-Blechkuchen? Nein das gibt es bei uns nicht, zumindest nicht noch einmal. (In den letzten Wochen gab es fast jeden zweiten Tag ein Blech) also habe ich mir etwas anderes überlegt. Nun gibt es kleine Pflaumen Schnecken mit knusprigen Vanillestreuselchen. Super lecker, total hübsch zum servieren und dazu auch noch einfacher zum mitnehmen oder verschenken. 

Unsere Nachbarn haben sich tierisch über die leckeren Küchlein gefreut und auch meiner Mutter war begeistert. Natürlich könnt ihr das für alle möglichen Früchte abwandeln, ich habe zum Beispiel auch ein paar Brombeeren mit rein gemacht, ein paar restliche Erdbeeren und Mirabellen. 


Rezept für ca. 12 kleine Pflaumen-Streussel Schnecken
1/2 Würfel Hefe
450 Gramm helles Weizen Mehl
120 Gramm Zucker
1 TL Honig
1 Packung Vanillezucker
200 ml Milch
100 Gramm Pflaumen
70 Gramm Butter + wenig zum bestreichen 
1 Eigelb
+ ein wenig Puderzucker und 1 TL Zitronensaft

1. Die Milch auf kleinster Stufe erhitzen. Den Honig, 20 Gramm des Zuckers, 20 Gramm der Butter und die Hefe in der warmen Milch komplett auflösen. 300 Gramm des Mehls in eine grosse Schüssel sieben und den Milch-Hefesut unterkneten, bis ein feuchter Hefeteig entsteht. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen. 

2. Während der Hefeteig geht, kümmern wir uns um die Pflaumen. Diese müssen zuerst von harten Kern getrennt werden und dann in kleine Stückchen geschnitten werden. (Wenn euch die Pflaumen zu sauer sind, könnt ihr optinal noch mit braunem Zucker oder Honig nach süssen. 

3. Den Hefeteig ca. 0,3 Zentimeter rechteckig ausrollen und mit ganz wenig Butter bestreichen. Die Pflaumen auf dem Teig verteilen und dann das ganze fest einrollen. Aus der Teigrolle 3-4 Zentimeter dicke Schnecken schneiden und sie so abgedeckt noch mal kurz gehen lassen.

4. Für die Streuselchen wir zuerst die Butter mit den Fingern zerknetet, dann das Ei, den restlichen Zucker, den Vanillezucker und die Butter zu kleinen Streuseln verkneten und dann über den Schnecken verteilen.

5. Die Pflaumenkuchen Schnecken bei 190 Grad 13-17 Minuten backen, ohne den Ofen vorher vor zu heizen. Für das Topping einfach den Zitronensaft mit Puderzucker vermischen, bis eine zähe klebrige Masse entsteht und mit einer Gabel über die abgekühlten Küchlein geben und danach servieren.


Wenn ihr übrigens noch Lust habt, die Degustabox von diesem Monat zu abonieren, habe ich hier noch einen Aktionscode für euch. P2LUF Mit diesem Code  bekommt ihr 5 Euro Rabatt auf eure nächste Bestellung einer Degustabox. Es lohnt sich wirklich für jeden diese tolle Box mal aus zu probieren, denn oft lernt man Produkte kennen, die man sich sonst wahrscheinlich nicht in den Einkaufskorb gelegt hätte. 

Ich wünsche euch nun erst mal ein tolles Wochenende und hoffe, dass ich mich bald wieder bei euch melden kann.

Alles Liebe, Sophie

Living Inspirations

4 Kommentare | |
Schon wieder war hier so lange Funkstille. Komisch, aber irgendwie kommt momentan alles zusammen. Jami und ich suchen krampfhaft eine Wohnung in Berlin. Einige Makler meinten sogar, dass wir wahrscheinlich noch Monate warten müssen, um eine geeignete Bleibe zu finden. Die Berliner machen uns irgendwie nicht so grosse Hoffnung um bis Mitte oder Ende September etwas zu finden.

Obwohl wir jetzt noch keine passende Päärchen Wohnung gefunden haben, schadet es ja nicht ein wenig im Netz nach wunderhübschen Accessoires zu stöbern. 

Die hübsche Bettwäsche findet ihr hier 1 2 3 4 5 6

Wir werden ein neues Bett kaufen. Juuhuu! Drei Jahre lang schliefen wir nun zusammen auf einem kleinen 1,40 Meter Bett. Das war ab und zu wirklich eng und umso mehr freue ich mich jetzt auf ein riesiges Bett. Bei Ikea gefällt uns ein weisses Malm Bett, mit Bettkasten für zusätzlichem Stauraum. 
Die perfekte Bettwäsche für unser neues Bett habe ich endlich gefunden. Vor allem die Variante 1 und 5 finde ich unfassbar schön. Mein Freund mag dagegen das schlichte weiss von der Bettwäsche auf dem zweiten Bild. 

Da wir beide zum ersten Mal komplett ausziehen, müssen wir für die Erstausstattung wohl ziemlich viel Geld einplanen. Diese Woche waren wir bereits im Baumarkt und haben ein paar wichtige Werkzeuge gekauft. Absolut verrückt war Jami nach einem Akkuschrauber, einem kleinen Hammer und anderen super notwendigen Handwerkerutensilien. 



Die Inspirationen auf Espit  gefallen uns beiden wirklich richtig gut. Auch die kleinen Accessoires und Dekoartikel sind absolut zauberhaft mit viel Liebe zum Detail. Mein Freund machte aber deutlich, dass "ich will nicht, dass unsere Wohnung so eine Blogger-Wohnung wird"  

Also darf ich bei der Dekoration wohl nicht zu weit gehen. Haha, aber zum Glück haben wir bei vielen Punkten den gleichen Geschmack. Ein schlichtes, klares Design finden wir beide richtig gut. Vor allem weiss und grau hat es mir angetan mit ein paar verspielten Kleinigkeiten in rot und blau umso ein paar farbliche Akzente zu setzen.


Ich möchte euch wirklich noch mal bitten, wenn ihr vielleicht in Berlin wohnt und wisst, wo man als Student am besten wegen einer Wohnung nachfragen sollte: Schreibt mir bitte, wir suchen wirklich dringend eine gemütliche Bleibe. So einfach wie ich mir das vorgestellt habe, wird die Suche nach einer Wohnung wohl nicht werden... Aber wir hoffen und suchen fleissig weiter.

Ich hoffe wir finden etwas Tolles.
Danke für eure netten Kommentare. Liebe Grüsse Sophie

Spaziergang im Leinenfeld

5 Kommentare | |
Richtig tolles Sommerwetter haben wir momentan hier in Sachsen. Unfassbar heiße Tage, warme Abende und gemütliche Nächte. Die letzten Tage verbrachten wir damit, gemütlich in der Sonne zu liegen, Wohnungen im Internet anzuschauen und Abends leckeres Gartengemüse und Kartoffeln zu grillen. Momentan haben wir unfassbar viele Zucchinis und obwohl wir die letzte Woche nur das gegessen haben, Zucchini Auflauf, gefüllte Zucchini, Zucchini Salat und allgemein viel Zucchini, nimmt unsere Ernte kein Ende. Wir werden die nächsten Tage wohl nur Zuc... essen, genau ihr wisst was ich meine.... die schmecken aber wirklich unfassbar lecker.

Wenn einer von euch ein paar Tipps hat, zwecks Wohnungsmarkt in Berlin, dann würde ich mich wirklich unfassbar sehr über eure Nachrichten freuen. Wir durchforsten wie verrückt immobilienscout24 aber natürlich freuen wir uns über ein paar neue Tipps, vor allem weil wir uns in Berlin wirklich noch nicht so gut auskennen.



Diese wundervollen Fotos von unserer Hündin Wilma, ein russischer Terrier, (also riesen Terrier) sind bei unserem letzten Spaziergang durchs Leinenfeld entstanden. Das ganze sah wirklich aus wie die Fotos aus einem Urlaub in der Toscana, die Felder waren hell lila und bildeten so eine wahnsinnig tolle Kulisse für meine Fotos. 

Die zwei kleinen sind unsere zwei Parson Jack Russel Isis und Tinkabelle

Ich bin schon ganz gespannt wann Jami und ich die E-Mails von den Universitäten bekommen. Einige meiner Klassenkameraden haben bereits ihre Zusage erhalten, aber ich aktualisiere jeden Morgen und Abend nervös mein E-Mailkonto in der Hoffnung, dass endlich eine Zusage (oder eben im schlimmste Falle eine Absage) im Postfach eingetroffen ist.
Brrrr, ist jemand von euch auch gerade in der Bewerbungsphase und bibbert genau so wie ich?

Eigentlich müsste ich jetzt in der Ferienzeit noch meinen Führerschein machen, aber leider fliegen momentan keine 1000 Euro vom Himmel, also muss das wohl noch ein bisschen warten.

Ich melde mich morgen wieder bei euch mit einem super leckeren Rezept mit Nahrungsmitteln aus der Degustabox. 

Alles, alles Liebe
Sophie

Brombeer-Johanisbeer Eis mit Kekskrümelchen

9 Kommentare | |
Ich wünsche euch allen wundervolle Sommerferien. Zumindest hoffe ich, dass ihr alle bereits, oder vielleicht in ein paar wenigen Wochen Ferien habt. Das Wetter hier ist wirklich unfassbar abwechslungsreich. Von einer auf die andere Sekunde schüttet es aus Eimern, in der anderen Sekunde sind es wieder knapp über 30 Grad, trotzdem genieße ich die Zeit – Ferien so wunderschön! Ich liebe Sommer, ich liebe diesen Sommer.


Was kann man bei diesem heißen Wetter besser tun, als selbstgemachtes Eis zu schlecken, dabei im Liegestuhl zu chillen und sich die Käse-weiße Haut von der heißen Mittagssonne dunkel braun rot färben zu lassen? Wahrscheinlich gar nichts. Bei diesen hohen Temperaturen braucht ja wirklich jeder Mal eine gelungene Abkühlung.
Gestern habe ich mal wieder (unterstrichen) ohne Eismaschine, leckeres Sahne-Joghurt Eis selber gemacht. Darunter habe ich noch ein wenig leckeres Brombeer-Johannisbeermus gemischt und ein paar Haselnusskekse reingekrümelt – ich muss euch sagen das Eis war unfassbar lecker. Diese Woche möchte ich auch gern nochmal leckeres Schokoladen – und Limetteneis ausprobieren. Vielleicht mit ein paar Baiserstückchen?, oder weiße Schokoladensplitter? Mal schauen, irgendwas Leckeres wird mir bestimmt noch einfallen. Auf jeden Fall freue ich mich riesig aufs ausprobieren.



Für 5 Kugeln Brombeer-Johannissbeereis benötigt ihr:
1 Becher Sahne
200 ml Joghurt
150 Gramm Brombeeren
100 Gramm Johannissbeeren
50 Gramm Puderzucker
6 Haselnusskekse / Vollkornkekse
Ganz viele Eiswürfel
50 Gramm Salz


  •  Bevor ihr euer Eis zubereitet müsst ihr: Eine sehr große und eine mittlere Rührschüssel (am besten aus Glas oder Metall) eine Stunde in die Tiefkühltruhe stellen.
  • Füllt die große Rührschüssel mit ganz vielen Eiswürfeln und bestreut es großzügig mit Salz. (Salz senkt die Temperatur von Eis zusätzlich um ein paar Grad)
  • Setzt die zweite kleinere Rührschüssel in die Eiswürfel und schlagt die Sahne darin auf.
  • Mischt die Sahne mit dem Joghurt und gebt danach den Puderzucker hinzu.
  • Die Johannissbeeren und die Brombeeren pürieren und unter die Sahne-Joghurt-Eis Masse rühren. 
  • Kekse zerkrümeln und ebenfalls unterheben.
  • Wenn das Eis nicht richtig gefriert, dann stellt die Schüssel zusätzlich noch 30 Minuten in die Tiefkühltruhe, rührt es aber alle 5-10 Minuten um, damit sich keine Eiskristalle bilden.



Ich würde mich tierisch darüber freuen, wenn ihr noch andere leckere Eisrezepte kennt und sie mir vielleicht in den Kommentaren verlinken würdet. Vor allem bei Instagram stöbere ich momentan super gerne nach leckeren Rezepten für den Sommer und gestern erst habe ich mir eine neue Sonderausgabe der LandIdee gekauft. Leckere Grill und Sommerrezepte für eine leichte Küche, also perfekt für das Wetter momentan.

Ich hoffe euch gefällt mein Rezept und ihr kommentiert wie immer fleißig hier unten. Jedes Mal freue ich mich wie verrückt über eure ganzen lieben Worte zu meinen Fotos und Kreationen und es motiviert immer weiter zu machen. Danke für alles, ihr Lieben da draußen.

Wundervolle Sommertage, eure Sophie